SV Ruhrspringer > News > News and updates

Jahreshauptversammlung der Ruhrspringer

..26.01.2018 16:45 von Uli Schumacher

Protokoll über die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017 am 19.01.2018

Beginn: 19.45 Uhr          Ende: ca. 21.00 Uhr

1. Erstellen einer Anwesenheitsliste

Zu Beginn der HV wird zunächst eine Anwesenheitsliste herumgereicht, welche als Anlage zu Protokoll genommen wird. Anwesend sind 24 (davon 21 volljährige und damit stimmberech-tigte) Vereinsmitglieder. Weiter anwesend ist der neue aus der Ukraine stammende Schach-freund Fjodor.

2. Begrüßung:

Der 1. Vorsitzende Dietmar Werthmann begrüßt die anwesenden 25 Schachfreunde.

3. Gedenken an die Verstorbenen:

Die Erschienenen gedenken den verstorbenen Mitgliedern während einer Schweigeminute. Insbesondere wird an die kürzlich verstorbenen Mitglieder Günter Kotthoff, Erich Rademacher und Heinz Wittkamp erinnert.

4. Berichte:

a) Spielleiter:

Der Spielleiter Frank Steinhage erstattet Bericht über die abgelaufene Spielsaison. Der auch in schriftlicher Form vorliegende Bericht des Spielleiters wird als Anlage zu Protokoll genommen. Wegen des Inhalts wird auf die Anlage Bezug genommen.

b) Kassenwart:
Der Kassenwart Bernhard Polotzek überreicht für das Protokoll seinen schriftlichen Kassen-bericht (Zeitraum: 01.01.2017 bis 31.12.2017) und erläutert diesen mündlich. Der Kassen-bericht vom 16.01.2018 wird als Anlage zu Protokoll genommen. Wegen des Inhalts des Kassenberichts wird auf die Anlage Bezug genommen.

c)  Kassenprüfer:
Die Kassenprüfer Heinz Hätty und Stefan Brüser erklären, dass sie die Kassenführung am gestrigen Tage geprüft und die Ordnungsgemäßheit der Kassenführung festgestellt haben.

 d) Getränkewart:
Der Getränkewart Bernd Van der Sand erläutert den anwesenden Mitgliedern mündlich den Getränkekasse-Bericht (Hanuta-Report) für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2017. Der schriftliche Bericht vom 16.01.2018 wird als Anlage zu Protokoll genommen. Wegen des Inhalts des Berichts wird auf die Anlage Bezug genommen.

5.  Entlastung des Vorstandes:
Die Anwesenden erteilen dem Vorstand einstimmig Entlastung

6. Wahlen:
Der zweite Vorsitzende Ulli Schumacher, der Getränkewart Bernd van de Sand und der Jugendwart Dietmar Werthmann werden in ihren Ämtern von den Anwesenden einstimmig wiedergewählt. Alle Vorgenannten nehmen ihre (Wieder-)Wahl an.

Sandor Matzke wird als Vertreter des Getränkewarts gewählt. Sandor Matzke nimmt seine Wahl an.

Der 1. Vorsitzende erklärt in seiner Eigenschaft als Jugendwart, dass es aufgrund der Vielzahl von neuen Jugendlichen mit unterschiedlicher Spielstärke wünschenswert sei, wenn sich weitere Mitglieder bereit erklären würden, regelmäßig beim Jugendtraining mitzuwirken. Olli Voß und Stefan Brüser erklären sich bereit, diese Aufgabe gemeinsam zu übernehmen.

b)
Zum neuen Kassenprüfer für das folgende Jahr wird anstelle von Dietmar Müller Michael Schwentker gewählt. Er nimmt seine Wahl an. Heinz Hätty verbleibt noch 1 Jahr als Kassenprüfer.

7. Verschiedenes:

a) Der Spielleiter Frank Steinhage weist darauf hin, dass der Schachverein „Neheim“ im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen gefeiert hätte. Aus diesem Anlaß wird überlegt, im Jahr 2019 das Karfreitagsblitzturnier des Bezirks auszurichten. Gegebenenfalls soll versucht werden, das Catering bei diesem Turnier - wie bereits in der Vergangenheit einmal geschehen – „outzusourcen“, damit sich der Aufwand in Grenzen hält.

Ferner wird in der Versammlung erörtert, ob neben oder alternativ zur Ausrichtung des Karfreitagsblitzturniers ein Simultanturnier mit einem GM oder IM organisiert werden soll.   

Ulli Schumacher und Marten Mischlack erklären sich bereit, die für die Planung eines solchen Events erforderlichen Erkundigungen einzuholen.

b) Spielleiter Frank Steinhage  kündigt an, dass auch in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaft im bewährten Rundensystem (Schweizer System) durchgeführt werden soll. Auf Nachfrage erklären folgende Mitglieder ihre Teilnahmebereitschaft an diesem Turnier:

  1. Ulli Dassel                       
  2. Simon Voß
  3. Frank Steinhage
  4. Stefan Brüser
  5. Thomas Langes
  6. Heinz Hätty
  7. Olli Voß
  8. Aaron Voß
  9. Berndhard Polotzek
  10. Niklas Werthmann
  11. Andreas Korte
  12. Benjamin Schwentker
  13. Jana Mkrtchyan
  14. Karapet (Arthur) Mkrtchyan
  15. Dietmar Werthmann
  16. Fjodor Beckmann-V.

c)  Spielleiter Frank Steinhage kündigt weiter an, in diesem Jahr neben der regulären Vereinsmeisterschaft zusätzlich eine „Schnellschach-Meisterschaft“ durchzuführen. Die Einzelheiten dieser Meisterschaft werden in Kürze vom Spielleiter bekannt gegeben. 

d) Im Anschluss an die Versammlung wurde die Vereinsblitzmeisterschaft für das Jahr 2017 durchgeführt, an der 13 Schachfreunde teilnahmen. Titelverteidiger Michael Schwentker wurde mit 11 Punkten aus 12 Partien erneut und damit zum vierten Mal in Folge Sieger. Den zweiten Platz belegte Marten Mischlack mit 9,5 Punkten. Den dritten Platz mit jeweils 9 Punkten teilten sich Ulli Dassel und Dietmar Werthmann. Vierter wurde Simon Brunner mit 8 Punkten.

Neheim, den 23.01.2018
Protokollführer: Dietmar Werthmann

 

Zurück