2. verliert gegen den Tabellenführer

..29.02.2016 17:19 von Uli Schumacher

Die 2. Mannschaft der Ruhrspringer verliert deutlich  gegen den Tabellenführer Meschede 1. Es begann recht vielversprechend für die Ruhrspringer. Nach gut 2 Stunden gewann Thomas Henke am 7. Brett, nach einem Figureneinsteller seines Gegners, die Partie. Kurz darauf kam es an Brett 8 (Marcel Keitsch ) und Brett 2 (Thomas Langes) in jeweils ausgeglichener Stellung zum Remise. Die Ruhspringer führten somit  zu diesem Zeitpunkt 2 :1. In der nächsten Stunde ging auch die Partie an Brett 6 von Heinz Hätty in den sicheren Remise-Hafen über. Bernhard Polotzek verlor an Brett 5 in aussichtsloser Stellung aufgrund eines undeckbaren drohenden Matts. Somit stand es nach gut 3,5 Stunden Spielzeit 2,5 : 2,5. Die Entscheidung musste nun an den Brettern 1, 3, und 4 fallen. Zuerst verlor Manfred Schumann in anhaltend schwieriger Stellung an Brett3 und anschließend ebenfalls Dietmar Müller durch einen Figureneinsteller an Brett 4. Der Kampf war zu diesem Zeitpunkt entschieden 2, 5 zu 4,5. Nur an Brett 1 wurde noch gespielt. Dietma Werthmann schaffte gegen den über 300 Punkte besseren Gutheil eine gute Stellung und bot urz vor der Zeitkonrolle Remis. Sein Gegner lehnte ein Remise-Angebot ab, obwohl er seine Dame für 2 Leichtfiguren und einen Bauern geben musste. Trotz dieses materiellen Übergewichtes war es für Dietmar Werthmann, aufgrund der schwierigen Position, nach gut 5,5 stündigem Kampf am Ende nicht möglich die Partie zu gewinnen. Nach einem entscheidenden Fehler musste er die Partie in nun aussichtsloser Stellung aufgeben.

Somit hat der Spitzenreiter und Tabellenführer Meschede den Kampf erwartungsgemäß für sich entschieden. Endstand 2,5 : 5,5 für Meschede 1.

Zurück