Auch die 2. gewinnt gegen Bigge

..12.11.2016 17:57 von Uli Schumacher

Schnelle Remis von Stephan Brüser (wohl in schlechterer Stellung, Manfred Schumann und Thomas Langes eröffneten die Wertungen. Dann griff Dietmar Werthmann in einem Blackout daneben und konnte sich bei der Fairness seiner Gegnerin bedanken, dass er den König zurück und die Damen an seiner Stelle ziehen konnte. Wenigen Züge später dankte er ihr schlecht, als er eine Figur gewann und sie aufgab.(Glück gehabt.) Heinz Hätty hatte ein Remisangebot seines Gegners, wurde aber vom Mannschaftsführer überzeugt, zumindest die Zeitkontrolle des Gegners abzuwerten. Das erwies sich als klug, denn in Zeitnot griff dieser in klarer Remisstellung daneben und wurde einzügig Matt gesetzt. (Wieder Glück gehabt.) Thomas Henke konnte  seine Stellung langsam immer mehrverbessern, war am Ende mit drei Bauern vorne, als sein Gegner aufgab.
Ein weiteres Drama ergab sich am Brett 1. Sven Badke verbrauchte schon in der Eröffnung über 90 Minuten und hatte für die verbleibenden 25 Züge noch 15 Minuten auf der Uhr. Das störte ihn aber überhaupt nicht, er spielte stark und griff erst am Ende noch nicht in Zeitnot daneben und musste aufgeben. Dietmar Müller hatte am 8. Brett schon fast überzogen, spielte in der Not aber gut weiter und rettete sich in ein Remis.

Zurück