Debakel und Drama für die erste Mannschaft – Nachberichte der 3. und 4. Verbandsligarunde

..30.11.2015 12:42 von Uli Schumacher

In der 3. Runde der Verbandsliga wurde unserer 1. sehr deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Im Auswärtsspiel beim Siegener SV setzte es eine deftige 1,5-6,5 Niederlage.

Kurzfristig fielen Simon Brunner, Uli Dassel und Walter Bräutigam aus, so dass wir erstmalig seit Jahren mit nur 7 Spielern antraten. Erfreulig war an diesem Tag lediglich das erfolgreiche Verbandsligadebüt von Dietmar Werthmann, der am 8. Brett gewann, sowie der erste halbe Punkt von Thomas Mohrmann an Brett 4. Martin Kleine und Frank Steinhage riskierten an ihren Bretter im Bemühen den Rückstand wett zu machen zuviel und verloren ebenso , wie Erich Weyrauch, Rolf Hunold und Tom Feldhaus. Mit dieser deutlichen Niederlage sind wir nach gutem Saisonstart erwartungsgemäß im Abstiegskampf angekommen und haben uns obendrein auch noch unser Brettpunktverhältnis ruiniert.

Mit diesem Rucksack fuhren wir zum 2. Auswärtsspiel in Folge in der 4. Runde nach Hellertal. Dieses Match war an Dramatik nicht zu überbieten und endete mit einem glücklichen, aber verdienten 4-4.

Wieder liefen wir von Anfang an einem Rückstand hinterher. Frank Steinhage und Uli Dassel verloren früh. Erich Weyrauch stellte kurzfristig den Anschluss wieder her, doch durch die Niederlage von Simon Brunner an Brett 1 stand es schon vor der ersten Zeitkontrolle 1-3. Thomas Mohrmann mit einem Remis, sowie Tom Feldhaus und Hunold stellten das Ergebnis mit Siegen zwar auf Unentschieden, doch diese Aufholjagd schien wertlos, da die Hellertaler bei Martin Kleine eine Zeitüberschreitung nach dem 40. Zug reklamierten und sich so bereits als Sieger fühlten. Bei der anschließenden Rekonstruktion der Partie, die bis fast 21 Uhr dauerte, konnte die Zeitüberschreitung jedoch nicht eindeutig nachgewiesen werden, so dass auch diese Partie remis endete.

Diese Punkteteilung fühlt sich für uns nach dem Verlauf des Kampfes fast wie ein Sieg an und lässt darüber hinaus beiden Teams die Chance auf den Klassenerhalt.

Zurück