Bescherung schon am 3. Advent!

..18.12.2015 12:45 von Uli Schumacher

Mit einem unglaublichen 6-2 Kantersieg gegen die im Schnitt fast 100 DWZ-Punkte stärkeren Gäste aus Bergneustadt/Derschlag hat sich die erste Mannschaft in der 5. Verbandsligarunde selbst vorzeitig beschenkt.

Dieses Mal lief es von Anfang an gut für uns, obwohl die Partien natürlich keinesfalls einfach waren. Walter Bräutigam bewies nach zwei Spielen Pause wie wertvoll er für unsere Mannschaft sein kann und brachte uns mit Schwaz an Brett 7 mit 1-0 in Führung. Erich Weyrauch legte kurz darauf nach indem er seinen Gegner trotz Minusbauern in eine sehenswerte Mattfalle zwang.

Bergneustadt konnte zwar am 1. Brett noch einmal verkürzen, doch von da an brannte nichts mehr an. Uli Dassel und Rolf Hunold hielten mit Remisen an den Brettern 2 und 4 die Bilanz an den ersten vier Brettern ausgeglichen, doch die Bretter 5 bis 8 gingen danach alle an uns!!!!!

Thomas Mohrmann holte an Brett 5 den 4. Punkt und sicherte uns damit den ersten Mannschaftspunkt, Frank Steinhage stellte auf 5-2 und Tom Feldhaus machte an Brett 8 das unglaubliche Endergebnis perfekt. Nach diesem Sieg haben wir nun mit 5-5 Punkten und einem ausgeglichenen Brettpunktverhältnis beste Chancen uns ein weiteres Verbandsligajahr zu sichern.

Ein Wort noch zu Simon Brunner an Brett 1: Simon hat erwartungsgemäß am 1. Brett einen schweren Stand, aber dennoch leistet er einen sehr wertvollen Beitrag zu unserem Teamerfolg. Simon nimmt in jedem Kampf die  jeweils stärksten Spieler unserer  Gegner, gegen die es auch unsere Topleute  schwer hätten zu punkten, aus dem Spiel und ermöglicht es uns an folgenden Brettern besser zu punkten. Ohne Simon an Brett 1 wären die Siege gegen Bestwig und Bergneustadt vielleicht nicht zustande gekommen.

Zudem sind zwei seiner Niederlagen äußerst unglücklich zustande gekommen und nur fehlender Erfahrung auf diesem Niveau zuzuschreiben. Spielerisch konnte er mithalten und so wird er in der zweiten Saisonhälfte auch sicher noch für Überraschungen sorgen können.

Zurück